*Alle Filmvorführungen und Podiumsgespräche finden im Erdgeschoss statt. Der Saloon im ersten Stock wird für Workshops genutzt und steht ansonsten während des gesamten Festivals als offener Raum für Austausch, Vernetzung, zum gemeinsam Tätig-Sein oder Entspannen zur Verfügung.*



Donnerstag 24.10. – Eröffnung / Wege aus der Klimakrise – Konferenz für Klimagerechtigkeit und Systemwandel

18:00-20:00 Gespräche & Debatten
Breakdown!?

(Wie) können wir die Klimakatastrophe noch verhindern?
Mit Roger Hallam (Mitgründer von Extinction Rebellion, Biobauer und Sozialwissenschaftler / via Videostream), Daiara Tukano (Indigene Aktivistin aus dem Amazonas / via Videostream), Ugochi Oluigbo (Umweltournalistin aus Nigeria / via Videostream), Jana Boltersdorf (Fridays For Future, Köln), Lena Schilling (Fridays For Future, Wien), Lucia Steinwender (System Change, not Climate Change), Franziskus Forster (Farmers For Future, La Via Campesina)

20:30 Eröffnungsfilm
Afghan Cycles
US/FR/AF, 2018, 90 min, Dari with English Subtitles, English


Freitag 25.10. – Wege aus der Klimakrise – Konferenz für Klimagerechtigkeit und Systemwandel

TIPP: 11:59-13:30 Streikendes Klassenzimmer von Fridays For Future Graz
Climate Justice Now!
Klimagerechtigkeit für Einsteiger*innen
Vortrag und Gespräch von und mit Dr. Franziskus Forster (Politikwissenschaftler, Referent der ÖBV-Via Campesina Austria, Farmers For Future)

13:30-14:30 Gemeinsames Mittagessen

14:30-16:00 Podiumsgespräch
Streiken für die Zukunft! Wie geht´s weiter?
Mit Jana Boltersdorf (Fridays For Future Köln) und Menschen von Fridays For Future Italien (angefragt), FFF Wien, FFF Graz, uam.

16:30-17:30 Podiumsgespräch
Warum wir uns auf den Weltklimarat (IPPC) nicht verlassen können…
…und unser Haus bereits schlimmer brennt als angenommen

18:00-19:30 Podiumsgespräch
Klimakiller Österreich. Was läuft falsch, was ist zu tun?
Mit Katharina Rogenhofer (Klimavolksbegehren), Adam Pawloff (Greenpeace), Mira Kapfinger (System Change, not Climate Change) und Christian Zeller (Professor für Wirtschaftsgeographie, Uni Salzburg)

19:30-20:30 Gemeinsames Abendessen

20:30 Films + Conversation
Everything’s coming together while everything’s falling apart
Limity jsme my (2019, 10 min), Code Rood (2018, 14 min), The ZAD (2017, 36 min), Ende Gelände (2016, 12 min)
+ Conversation with John Jordan (Artist and activist, co-founder of Climate Games, Rebel Clown Army, e.a. / The Zad / via Videostream), Chihiro Geuzebroek (Code Rood, Shell Must Fall / via Videostream), Manuel Deso Bediencia (ClimAcció, By 2020 We Rise Up)

Im Anschluss und zwischen den Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Samstag 26.10. – Wege aus der Klimakrise – Konferenz für Klimagerechtigkeit und Systemwandel

10:00-18:00 Radio-Workshop
Nachrichten zum Selbermachen!
Mit Mitgliedern der VON UNTEN-Redaktion von Radio Helsinki

10:00-11:30 Workshop
Anders handeln statt Klima wandeln
Wie Mercosur und andere Abkommen unsere Zukunft bedrohen und was wir dagegen tun können
Mit Uschi Bauer (Anders Handeln)

10:00-11:30 Workshop (im Saloon im ersten Stock)
Warum wir uns systematisch Irren
Psychologische Einblicke in unseren Umgang mit der Klimakrise
Mit Sara Felber (Studentin der Psychologie an der KF-Uni Graz)

11:30-13:00 Workshop (im Saloon im ersten Stock)
Pflanzen essen, Zukunft retten!
Der Klimakiller Tierproduktion und was wir gegen ihn tun können
Mit Vivien Breinbauer & Richi Wiesenegger

11:30-13:00 Workshop
Warum C02-Steuern (und Märkte) uns nicht retten werden…
…und ein Systemwandel nötig ist
Mit Manuel Grebenjak (Kollektiv Periskop)

13:00-14:00 Gemeinsames Mittagessen

14:00-15:00 Vortrag + Gespräch
Das Gute kommt von Unten
Wie Soziale Bewegungen die Welt veränder(te)n
Von und mit Leo Kühberger (Historiker)

15:00-16:00 Podiumsgespräch
Der große Sieg von Hainburg – und was dann?
Was kann von den Erfolgen und Niederlagen der österreichischen Umweltbewegung gelernt werden?
Mit Wolfgang Rehm (Hainburg-Aktivist der ersten Stunde)

16:30-18:00 Podiumsgespräch
Klimademokratie!?
Wie können wir das politische System verändern, um den Klimakollaps zu verhindern?
Mit Rupert Read (Extinction Rebellion, University of East Anglia / via Videostream) und Brigitte Kratzwald (Sozialwissenschaftlerin, commons.at)

18:00-19:00 Gemeinsames Abendessen

19:00-20:30 Podiumsgespräch
Verkehrswende statt Weltende!
Gratis Öffis und Radhighways statt neue Autobahnen und Billigflüge?
Mit Heinz Högelsberger & Mathias Krams (Institut für Politikwissenschaft, Uni Wien), Tina Velo (Sand im Getriebe / via Videostream), Mira Kapfinger (System Change not Climate Change), Leo Kühberger (FORUM STADTPARK) und Christian Kozina (MoVe iT)

21:00 Film + Gespräch
Die Rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst
DE, 2019, 115 min, Deutsch

TIPP: 23:00 Benefiz Clubbing für Klimaaktivist*innen (im Keller)
No Party on a Dead Planet

Mit I’m in Love with – Kollektiv,  Grrrls DJ Crew, Disko404, Superloops, Antisexistisches Glitzern, uvm.

Zwischen den Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Sonntag  27.10. – Wege aus der Klimakrise – Konferenz für Klimagerechtigkeit und Systemwandel

10:00-11:30 Workshop (im Saloon im ersten Stock)
Heat or eat!
Energiedemokratie gegen Energiearmut

Mit Joshy Schwarz (System Change, Not Climate Change)

10:00-11:30 Workhop
Climate Refugees
Fluchtursachen bekämpfen statt Menschen auf der Flucht
Mit Brigitte Kratzwald (Sozialwissenschaftlerin, commons.at)

11:30-12:30 Vortrag und Gespräch
Gerechte Übergänge gestalten
Der Umbau der österreichischen Autozulieferindustrie (und die Rolle der Gewerkschaften)
Von und mit Heinz Högelsberger (Institut für Politikwissenschaft, Uni Wien)

11:30-12:30 Gespräch (im Saloon im ersten Stock)
Deep Adaptation

12:30-13:30 Vortrag und Gespräch
Klimawende jetzt statt Riesenrisiko später!

Wie Geoengineering unsere Zukunft bedroht
Von und mit Linda Schneider (Referentin für Internationale Klimapolitik der Heinrich-Böll-Stiftung) – via Videostream

13:30-14:30 Gemeinsames Mittagessen

14:30-16:00 Podiumsgespräch
Keine Zukunft ohne Agrarwende!
Wie machen wir die Landwirtschaft von der Klimazerstörerin zur Retterin?
Mit Anneke Engel (ÖBV-Via Campesina Austria, Farmers For Future, Hofkollektiv Welten-Ende), Uli Klein (Biobäuerin, KLEINeFARM), Khali (Free The Soil / via Videostream), uam.

16:30-17:30 Präsentation, Gespräch, Vernetzung
Workers For Future!
Wo können wir konkret bei uns im Betrieb ansetzen und wie kommen wir von da zum Generalstreik fürs Klima?
Von und mit Philipp Chmel (Workers For Future)

18:00-20:00 Film + Gespräch
System Error
DE, 2018, 96 min, Deutsch
+ Gespräch mit Matthias Schmelzer (Institut für Soziologie, Uni Jena / via Videostream) und Laura Grossmann (System Change, not Climate Change)

20:00-21:00 Gemeinsames Abendessen

21:00 Film + Q&A
Spears from All Sides
US, 2019, 90 min, OV with English subtitles

Im Anschluss und zwischen den Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Montag 28.10. – Extinction is Forever!

18:00-20:00 Film + Q&A
Watson
US, 2019, 99 min, English OV
+ Q&A with film subject Captain Paul Watson (Sea Shepherd / via Videostream)

20:30 Film + Q&A
Queen without Land
NO, 2018, 70 min, English

Im Anschluss und zwischen den Vorführungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Dienstag 29.10. – Animal Liberation

18:00-19:00 Film + Q&A
Empty Cages
SE, 2017, 36 min, English
+ Q&A with film subject Martin Smedjeback

19:15-20:00 Film + Q&A
73 Cows
UK, 2018, 15 min, English OV
+ Q&A with film subject Jay Wilde

20:30 Film + Q&A
TBC. Please stay tuned!

Im Anschluss und zwischen den Vorführungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Mittwoch 30.10. – Feminism in Action

18:00-20:00 Film + Q&A
On Her Shoulders
US, 2018, 94 min, OV with English subtitles

20:30 Film + Q&A
Commander Arian – A Story of Women, War and Freedom
DE/ES/SY, 2018, 77 min, OV with English subtitles
+ Q&A with director Alba Sotorra

Im Anschluss und zwischen den Vorführungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Donnerstag 31.10. – Umkämpfte Demokratie

16:00-17:30 Film + Gespräch
Der zweite Anschlag
DE, 2018, 62 min, Deutsche OF

18:00-20:00 Film + Q&A
The Corporate Coup d’État
US, 2019, 90 min, English OV

20:30 Film + Q&A
Your Turn (Espero tua (re)volta)
BR, 2019, 93 min, Portuguese with English subtitles

Im Anschluss und zwischen den Vorführungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Freitag 01.11. – Solidarität statt Festung Europa

18:00-18:30 Podiumsgespräch
Meine Flucht, meine Ankunft
Der Weg eines Teenagers durch die Sahara, über Libyen und das Meer nach Europa
Mit Filimon Mebrhatom (Geflüchteter und Aktivist aus Eritrea) und Alexander Behr (Afrique Europe Interact)

18:30-20:00 Podiumsgespräch
Solidarität statt Festung Europa
Fluchtursachen bekämpfen, nicht Menschen auf der Flucht
Mit Florian Stadler (Seenotretter, Head of mission der Iuventa), Nidžara Ahmetaševic (Journalistin, Are You Syrious?), Filimon Mebrhatom (Geflüchteter Teenager und Aktivist aus Eritrea), Matthias Monroy (Zeitschrift Bürgerrechte &Polizei/CILIP), Alexander Behr (Afrique Europe Interact), Evelyn Schalk (Seebrücke Graz)

20:30 Film und Gespräch
Iuventa
DE, 2018, 89 min, Deutsch
+ Gespräch mit Florian Stadler (Seenotretter, Head of mission der Iuventa), Filimon Mebrhatom (Geflüchteter Teenager und Aktivist aus Eritrea) und Evelyn Schalk (Seebrücke Graz)

Im Anschluss und zwischen den Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Samstag 02.11. – Solidarität statt Festung Europa

TIPP: 10:00-18:00 Konferenz für Aktivist*innen und Refugee Supporter*innen
Fortress Europe: Borders closed – and now what?
Von Seebrücke Graz

18:00-19:00 Gemeinsames Abendessen

19:00-21:00 Film + Q&A
For Sama
UK/US/SY, 2019, 95 min, Arabic with English subtitles

21:30 Film + Q&A
To the Four Winds
FR, 2018, 101 min, French with English subtitles

Zwischen den Filmen und Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Sonntag 03.11. – Solidarität statt Festung Europa  + Abschlussfilme

TIPP: 10:00-14:00 Konferenz für Aktivist*innen und Refugee Supporter*innen
Fortress Europe: Borders closed – and now what?
Von Seebrücke Graz

18:00-20:00 Film + Q&A
PUSH
SE, 2019, 92 min, English OV
+ Q&A with film subject Leilani Farha

20:30 Film + Gespräch
BUT BEAUTIFUL
AT, 2019, 116 min, Deutsch
+ Gespräch mit Filmemacher Erwin Wagenhofer (We Feed The World, Let´s Make Money, Alphabet), Leonie Groihofer (System Change, not Climate Change) und Nina Vobruba und Christian Loy (Cambium – Leben in Gemeinschaft)

Zwischen den Filmen und Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)