*Alle Filmvorführungen, Vorträge und Diskussionen finden im Erdgeschoss statt. Der Saloon im ersten Stock steht während des gesamten Festivals als offener Raum für Austausch, Vernetzung, zum gemeinsamen Tätig-Sein und Chillen zur Verfügung.*



Mittwoch 22.11. 2017 – Eröffnung

18:00-20:00 Podiumsdiskussion
Für eine solidarische Zukunft!
Wie können wir die autoritäre Wende verhindern?
Mit Lukas Oberndofer (mosaik), Flora Petrik (Plus), Mahsa Ghafari (SOS Mitmensch), Markus (IL Graz) und Lisa Mittendrein (Attac), Moderation: Josef Obermoser (Crossroads)

20:30 Opening film + Q&A / Austrian premiere!
AWAKE, A Dream from Standing Rock
US, 2017, 84 min, English OV
+ Q&A with protagonist Floris Whitebull (via Videostream) and eco-activists from Graz

Im Anschluss: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Austausch und Vernetzen in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Donnerstag 23.11. – Creative Activism / Political Art

14:00-16:30 Vertiefungs-Session
Für eine solidarische Zukunft! Wie können wir die autoritäre Wende verhindern?

17:00 Film + Podiumsgespräch
Beuys: Art As a Weapon
DE, 2017, 107 min, deutsche OF
+ Gespräch mit Heidrun Primas (FORUM STADTPARK), David Prieth (Künstler), u.a.

20:00-21:00 Konzert (im Keller)
Dunkelkammer
Mit PRIETH/HOOLSHOPPER

21:30 Film
The Yes Men
US, 2003, 82 min, English OV

Im Anschluss und zwischen den Screenings: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Freitag 24.11. – Graz für Alle! Konferenz für eine Solidarische Stadt der Zukunft

Die Konferenz soll progressive Grazer*innen zusammenbringen, um gemeinsam eine Bestandsaufnahme der aktuellen Stadtpolitik und Stadtentwicklung vorzunehmen und einen Austausch über Alternativen und Handlungsoptionen zu ermöglichen. Wir wollen dazu beitragen, Graz zu einer solidarischen Zukunftsstadt zu machen, die die angesichts verschiedener sozial-ökologischer Herausforderungen ohnehin nötigen Veränderungen zur Steigerung unserer Lebensqualität nutzt. Zu einigen der für eine Stadt wichtigsten Themenfelder sollen Arbeitsgruppen entstehen, die möglichst auch über das Festival hinaus weiterarbeiten.

Gäste aus Barcelona, Hamburg und Osnabrück werden ihre Erfahrungen bezüglich zukunftsweisender Stadtpolitik, von denen wir lernen können, mit uns teilen. Grazer Expert*innen werden bereits vorhandene vielversprechende Projekte und Initiativen sichtbar machen und Zukunftskonzepte vorstellen. Viele Formate sind partizipativ gestaltet und alle Grazer*innen sind herzlich zum Mitwirken eingeladen.

18:00-19:00 Vorträge + Gespräch
People Power! So geht Zukunftsstadt
Mit Oriol Cervelló (Barcelona en Comu), Niels Boeing (Netzwerk Recht auf Stadt Hamburg), u.a.

19:00-20:30 Podiumsgespräch
Graz: Stadt für Alle oder Stadt der Reichen? Wir entscheiden.
Mit Romana Ull (Rettet die Mur), Margarethe Makovec (rotor), David Steinwender (Transition Graz), Heidrun Primas (FORUM STADTPARK), Moderation: Josef Obermoser (Crossroads)

20:30 Meet & Greet
Zum Kennenlernen, Austauschen und Vernetzen

21:00 Film + Gespräch / Österreichpremiere
Das Gegenteil von Grau
DE, 2017, 90 min
+ Gespräch mit Marianne (Spektral), Franziska Hartl (KAMA Graz), Karin Schuster (Radio Helsinki), Theresia Bachmeier (Foodkoop KrautKOOPf), Quno oder Sonstwer (Fahrradküche Graz), u.a.

Im Anschluss und zwischen den Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Samstag 25.11. – Graz für Alle! Konferenz für eine Solidarische Stadt der Zukunft

10:00-18:00 Workshop
JOURNALISMUS und AKTIVISMUS
Nachrichten gemeinsam machen mit VON UNTEN / Radio Helsinki

10:00-11:30 Workshop
Recht auf Stadt! Von Hamburg lernen
Mit Niels Boeing (Netzwerk Recht auf Stadt Hamburg)

11:30-13:00 Workshop
Barcelona: People Power in City Hall?
With Oriol Cervelló (Barcelona en Comu)

13:00-14:00 Gemeinsames Mittagessen

14:00-15:30 Themen-Sessions
Für alle Themenbereiche gibt es je zwei Sessions (eine am Samstag, eine am Sonntag). Session 2 baut auf Session 1 auf. Mensch kann aber immer dazustoßen. Ziel ist es, dass daraus Arbeitsgruppen entstehen, die über die Konferenz hinaus weiterarbeiten.
– Solidarische Stadt: Lebensqualität für Alle unabhängig von Pass, Hautfarbe und Einkommen I
Mit Inputs von Mai-Britt Ruff (Solidarity City Netzwerk, Open Borders Osnabrück), Niels Boeing (Netzwerk Recht auf Stadt Hamburg), u.a. und dir!
– Öffis und Räder für Alle! Graz von der Feinstaubhochburg zur Vorzeigestadt machen I
Mit Inputs von Karl Reiter (FGM), System Change not Climate Change, u.a. und dir!
– Essbare Stadt und nachhaltige Lebensmittelversorgung I
Mit Inputs von David Steinwender (Transition Graz, Forum Urbanes Gärtnern), u.a. und dir!

15:30-17:00 Themen-Sessions
Für alle Themenbereiche gibt es je zwei Sessions (eine am Samstag, eine am Sonntag). Session 2 baut auf Session 1 auf. Mensch kann aber immer dazustoßen. Ziel ist es, dass daraus Arbeitsgruppen entstehen, die über die Konferenz hinaus weiterarbeiten.
– Ökostadt Graz: Grün und Blau statt noch mehr Grau! I
Mit Inputs von Romana Ull (Naturschutzbund, Rettet die Mur), Martin Regelsberger (Experte für Wasserwirtschaft) und dir!
– Lokale Medien, ein Schlüssel für Veränderung I
Mit Inputs von Evelyn Schalk (Ausreißer), Radio Helsinki, u.a. und dir!
– T[r]aumfrage? Wir schaffen konsumfreie Räume in Graz. I
Mit verschiedenen Inputs zur aktuellen Situation und Handlungsmöglichkeiten

17:30-19:00 Themen-Sessions
Für alle Themenbereiche gibt es je zwei Sessions (eine am Samstag, eine am Sonntag). Session 2 baut auf Session 1 auf. Mensch kann aber immer dazustoßen. Ziel ist es, dass daraus Arbeitsgruppen entstehen, die über die Konferenz hinaus weiterarbeiten.
– Stadt demokratisieren! Die Bewohner*innen entscheiden I
Mit Inputs von Brigitte Kratzwald (commons.at), u.a. und dir!
– Von der industriellen Stadt zur Community Fabrication I
Mit Inputs von Niels Boeing (Fablab Hamburg), u.a. und dir!
– Energieversorgung mit Zukunft I
Mit Inputs von Christian Holter (Solid), u.a. und dir!

19:00-20:00 Zusammenführung + Ausblick
Was wurde in den Sessions besprochen, und wie geht´s am Sonntag weiter?

20:00-21:00 Gemeinsames Abendessen

21:00 Film + Q&A
Ada for Mayor
ES, 2016, 84 min, OV with English subtitles
+ Q&A with Oriol Cervelló (Barcelona en Comu)

Im Anschluss und zwischen den Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Sonntag – 26.11. – Graz für Alle! Konferenz für eine Solidarische Stadt der Zukunft

10:30-13:00 Zukunftsstadt Themen-Sessions
– Solidarische Stadt: Lebensqualität für Alle, unabhängig von Pass, Hautfarbe und Einkommen II Fortsetzung der Samstagssession. Dazustoßen möglich.
– Öffis und Räder für Alle! Graz von der Feinstaubhochburg zur Vorzeigestadt machen II Fortsetzung der Samstagssession. Dazustoßen möglich.
– Essbare Stadt und nachhaltige Lebensmittelversorgung II
Fortsetzung der Samstagssession. Dazustoßen möglich.
– T[r]aumfrage? Wir schaffen konsumfreie Räume in Graz. II
Fortsetzung der Samstagssession. Dazustoßen möglich.

13:00-14:00 Gemeinsames Mittagessen

14:00-16:30 Zukunftsstadt Themen-Sessions
– Ökostadt Graz: Grün und Blau statt noch mehr Grau! II
Fortsetzung der Samstagssession. Dazustoßen möglich.
– Lokale Medien, ein Schlüssel für Veränderung II
Fortsetzung der Samstagssession. Dazustoßen möglich.
– Stadt demokratisieren! Die Bewohner*innen entscheiden II
Fortsetzung der Samstagssession. Dazustoßen möglich.
– Energieversorgung mit Zukunft II
Fortsetzung der Samstagssession. Dazustoßen möglich.

17:00-19:30 Vernetzungstreffen
Recht auf Stadt für Alle!
Großes Vernetzungstreffen für alle progressiven Grazer Initiativen, engagierte Bürger*innen und die, dies noch werden möchten
Neulinge sehr willkommen!

19:30-20:30 Gemeinsames Abendessen

20:30 Film + Q&A
Parko
GR, 2016, 38 min, OF mit deutschen Untertiteln
+Q&A with protagonists (via Videostream)

Im Anschluss und zwischen den Veranstaltungen: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Montag 27.11. – Feminism in Action!

18:00 Film + Gespräch
Girl Power
CZ, 2016, 90 min, OF mit deutschen Untertiteln
+ Gespräch mit N.N.

20:30 Film + Q&A
Ovarian Psycos
US, 2016, 72 min, English OV
+ Q&A with protagonist N.N. (via Videostream), Ines & Lisi (queerfeministisches Kollektiv kl.aus), and others

Im Anschluss und zwischen den Screenings: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Dienstag 28.11. – Animal Liberation

16:00 Film + Q&A
Unlocking the Cage
US, 2016, 91 min, English OV
+ Q&A with protagonist Steve Wise (Nonhuman Rights Project) (via Videostream)

18:30 Film + Gespräch / Preview
The End of Meat – Eine Welt ohne Fleisch
DE, 2017, 94 min, Deutsche Version
+ Gespräch mit Lena Remich (Vegane Gesellschaft), Tanya Weghofer (Tierrechtsaktivistin), u.a.

21:00 Film + Q&A / European premiere!
One Angry Vegan
IL, 2017, 49 min, Hebrew OV with English subtitles
+ Q&A with protagonist Tal Gilboa (via Videostream)

Im Anschluss und zwischen den Screenings: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Mittwoch 29.11. – Gutes Essen für Alle!

15:30 Film + Q&A
Dead Donkeys Fear No Hyenas
SE/DE/FI, 2017, 80 min, OF mit deutschen Untertiteln
+ Q&A with N.N. (via Videostream)

18:00 Film + Gespräch / Austrian premiere!
SEED: The Untold Story
US, 2016, 94 min, English OV
+ Gespräch mit den Biobäuerinnen und Sortenerhalterinnen Ulli Klein (KLEINeFARM) und Katrin Wankhammer (Bio-Fuchs) und Sascha Vanicek (GMOTA, Samenbibliothek)
+ Saatgut-Schenk-Session im Anschluss (bitte bringt eure Lieblingssamen zum Verschenken mit)

21:00 Film + Gespräch
Das Letzte Schwein
US, 2017, 54 min, Englische OF mit deutschen Untertiteln
+ Gespräch über biovegane Landwirtschaft mit Biobauer Thomas Unger (SoLaWi Radix) 

Im Anschluss und zwischen den Screenings: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Donnerstag 30.11. – Climate Justice Now!

15:00 Ausserhalb des Themenschwerpunkts
Schwellengespräch #4: Menschenrechte
Menschenrechtsstadt vs restriktive Zuwanderungspolitik
Mit Doro Blancke (Gib mir deine Hand), Elisabeth Fiedler (Inst. f. Kunst im öffentlichen Raum), Reni Hofmüller (Künstlerin/ESC), Jogi Hofmüller (mur.at)

17:00 Film + Q&A / Österreichpremiere!
Danke für den Regen
NO, 2017, 90 min, OF mit deutschen Untertiteln
+ Q&A with N.N. (via Videostream)

19:30 Film + Gespräch / Österreichpremiere!
Tomorrow’s Power
CA, 2016, 76 min, OF mit deutschen Untertiteln
+ Gespräch mit Protagonistin Dorothee Häußermann (Ende Gelände) (via Videostream) und Aktivist*innen von System Change not Climate Change!

21:30 Film + Q&A / Austrian premiere!
Water Warriors
CA, 2017, 22 min, English OV
+ Q&A with protagonist Rachel Falcone (via Videostream)

Im Anschluss und zwischen den Screenings: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Freitag 1.12. – Earth Protectors

13:00-16:00 Workshop
Future Games for System Change – Theatrale Werkzeuge für eine solidarische Lebensweise
Mit Michael Wrentschur (InterACT)

17:00 Film + Q&A
Unsichtbare Grenzen (Frontera Invisible)
CO, 28min, OF mit deutschen Untertiteln
+ Q&A with filmmaker Nico Murzi (via Videostream)

18:30 Film + Q&A
When Two Worlds Collide
PE, 2016, 100 min, OV with English subtitles
+ Q&A with N.N. (via Videostream)h

21:00 Film + Q&A / Austrian premiere!
The Last Animals
US, 2017, 92 min, English OV
+ Q&A with filmmaker Kate Brooks (via Videostream)

Im Anschluss und zwischen den Screenings: Filmbeisl im Saloon
Raum zum Unterhalten über die Filme in gemütlicher Atmosphäre (Saloon, 1. Stock)


Samstag 2.12. – Refugees Welcome!

11:00-13:30 Gemeinsames Essen & Kennenlernen
Solidarity Brunch
Jede*r bringt eine ihrer*seiner Lieblingsspeisen, alle genießen gemeinsam die leckere Vielfalt. Bitte vegan/vegetarisch. Während des Essens tauschen wir uns über das Leben hierzulande, über gegenwärtige Herausforderungen und Support-Möglichkeiten aus.

13:30 Film + Q&A / Austrian premiere!
Last Men in Aleppo
DK/SY, 2017, 101 min, OV with English subtitles
+ Q&A with N.N.

16:00 Film + Gespräch / Austrian premiere!
The Wait
DK, 58 min, OV with English subtitles
+ Gespräch mit afghanischen Refugees und Aktivist*innen aus Graz

18:00 Film + Gespräch / Österreichpremiere!
Deportation Class
DE, 2016, 85 min, Deutsche Fassung
+ Gespräch mit Menschen, die Abschiebungen verhindern möchten

Davor: Teaser-Session + Gespräch
3400 Semmeln
AT, ca 10 min, Deutsche Fassungen
+ Gespräch mit Filmemacher Heinz Trenczak

20:00 Gemeinsames Abendessen

21:00 Film + Q&A / Austrian premiere!
Un paese di Calabria
IT/FR, 2016, 90 min, OV with English subtitles
+ Q&A with N.N. (via Videostream)


Sonntag 3.12. – Inspiring Movements / Inspiring People

10:00-12:00 Treffen / Austausch
Welcome2Stay! Wie können Abschiebungen verhindert werden?

12:00 Gemeinsames Mittagessen
Potluck Lunch
Jede*r bringt was mit, alle genießen die leckere Vielfalt. Bitte vegan, damit alle mitessen können.

13:00 Film + Q&A / European premiere!
Unfractured
CA, 2017, 93 min, English OV
+ Q&A with protagonist Sandra Steingraber (via Videostream)

15:30 Film + Q&A / Austrian premiere!
Accidental Anarchist
UK, 2017, 84 min, English OV
+ Q&A with protagonist Carne Ross

18:00 Film + Gespräch
The Antifascists
SE/GR, 2017, 75 min, OV with English subtitles
+ Gespräch mit Judith Goetz (FIPU), Tom (IL Graz), u.a. über neofaschistische Akteur*innen in Österreich und antifaschistische Strategien und Handlungsmöglichkeiten

21:00 Film + Q&A
Whose Streets?
US, 2017, 103 min, English OV
+ Q&A with protagonist N.N. (via Videostream)