Parko

GR, 2016, 38 min, OF mit deutschen Untertiteln
Regie: Clara Stella Hüneke, Jonas Eichhorn, Lukas Link, Stella Kalafati

Sonntag
26. November
20:30


Website


Parko porträtiert einen besetzen Raum in Athen, der einst ein kommerzieller Parkplatz war und während der Proteste 2008 in einen lebendigen Park transformiert wurde. Die Dokumentation vermittelt einen intensiven atmosphärischen Einblick in das Leben während der Krise. Ein Kollektiv aus Aktivist*innen wird in der Dokumentation begleitet und der Dialog mit der Nachbar*innenschaft über Selbstorganisation und die „Stadt von unten” skizziert. Der Film erzählt die Geschichte des Parkes, zeigt die Aktivitäten der Nachbar*innen, wie er besetzt wurde und was den kollektiven Glauben an einen selbstgestalteten Ort trägt. So lädt Parko auch dazu ein, über die Gestaltung der eigenen Nachbar*innenschaft nachzudenken.