Türkei - Ringen um Demokratie

Österreichpremiere!

TR, 2017, 53 min, Türkisch mit deutschen Untertiteln
Regie: Imre Azem

Samstag
10. November
21:00


FILMGESPRÄCH
with filmmaker Imre Azem (via videostream)


CO-PRÄSENTIERT VON
Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie - ETC Graz & Kenne deine Rechte


Website


Imre Azems aktueller Film ist die erste Doku, die aus inner-türkischer Perspektive davon erzählt was es in der Türkei bedeutet, Teil der Opposition zu sein. Azem begleitet ein Jahr lang vier Protagonist*innen in einer Türkei im Ausnahmezustand. Die Erzählung beginnt 2013, als die Gezi Park Proteste, Höhepunkt der demokratischen Bewegung, Millionen Menschen aus unterschiedlichen politischen Lagern eint. Dort lernt Azem die Protagonist*innen des Films kennen, die sich fortwährend für die Demokratie in ihrem Land einsetzen und dabei ihre eigene Freiheit riskieren. 2016 sind sie Teil der Gründung der „Einheit der Demokratie“, einem unabhängig agierenden Parlament mit über 100 Mitgliedern, das nach der Entlassung dutzender oppositioneller Parlamentsmitglieder in Folge des Putschversuchs ins Leben gerufen wird. Im April 2017 stimmen laut staatlichen Angaben 51 Prozent der Türk*innen für Erdogans autoritäres Präsidialsystem. Die Protagonist*innen gehören zu dem Teil, der Nein sagt. Trotz aller Widrigkeiten versuchen sie, die tief gespaltene und zerrüttete Gesellschaft auf Grundlage gemeinsamer demokratischer Werte wieder zu vereinen und eine Alternative zu Erdogans Politik zu formulieren. Mit einer gelungenen Mischung aus Archivaufnahmen und den persönlichen Geschichten der Protagonist*innen, ist Imre Azems Film ein erhellendes Zeitzeugnis über eine Türkei, deren Zukunft ungewiss ist.